Samstag, 23. September 2017

Rezension zu "One Night - Das Versprechen"

September 23, 2017 0 Comments
Autorin: Judi Ellen Malpas
Verlag: Goldmann
Seitenanzahl: 544
Preis: 12,00 Euro/9,99 Euro
erschienen am 18. September 2017



Inhalt


Nach ihrer Flucht genießen Livy und Miller ihre Freiheit und die Zeit als ganz normales verliebtes Paar in New York. Doch keiner von beiden kann vor seiner Vergangenheit fliehen, und schneller als gedacht müssen sie nach London zurückkehren. Denn dort warten Antworten auf die Fragen, die über ihr Glück entscheiden und vor denen Olivia schon zu lange davonläuft. Hat sie tatsächlich ihre Mutter am Flughafen gesehen? Was verbirgt der Mensch, der ihr am nächsten steht? Kann sich Miller wirklich von seiner Vergangenheit befreien? Und ist ihre Liebe stark genug, um die Wahrheit zu überstehen?


Meine Meinung


Der erste Band war ein großartiger Auftakt zu einer neuen Reihe, der zweite Band konnte ihm nicht das Wasser reichen und der dritte ist eine absolute Enttäuschung.
Es passiert einfach nichts. Miller befiehlt Livy irgendwas, Livy will nicht, beide streiten und haben anschließend Sex. Daraus bestanden die ersten 400 Seiten, ohne dass was nennenswertes passiert.
Erst gegen Ende hin wir es ein wenig spannender und endlich werden alle Fragen beantwortet, auf die man schon seit dem ersten Band wartet. Das war auch für mich der einzige Grund, warum ich das Buch nicht schon bei Seite 150 abgebrochen habe. Die hälfte der gesamten Seitenanzahl hätte vollkommen gereicht, damit es trotzdem noch spannend ist und sich nicht so hinzieht.
Es gab einige interessante Wendungen, die man so definitiv nicht erwartet hatte, aber sie lassen einen kurze Zeit alles andere vergessen.
Auch eine Charakterweiterentwicklung fehlt komplett. Livy ist noch genauso dickköpfig und hört nie auf das, was man ihr sagt und Miller hat immer noch seine Zwangsneurosen und ist befehlshaberisch wie immer.
Der Schreibstil war auch wieder flüssig, wie man es von den anderen sei Bänden gewohnt ist.


Fazit


Leider eine komplette Enttäuschung. Das Buch zieht sich endlos lange hin, ohne dass irgendwas passiert. Auf den ersten 300 Seiten gibt es nahezu immer den gleichen Ablauf: Miller will bestimmen, Livy will nicht, beide streiten und dann Sex. Zwischendurch gibt es dann nur unwichtige Geschehnisse. Dieser Band kann dem ersten definitiv nicht das wasserreichen.
Insgesamt 2 von 5 Sternen.



Freitag, 22. September 2017

Rezension zu "Beautiful Liars - Verbotene Gefühle"

September 22, 2017 0 Comments
Autorin: Kathrine McGee
Verlag: Ravensburger 
Seitenanzahl: 512
Preis: 17,00 Euro
erschienen am 23. August 2017


Inhalt



“Pretty Little Liars” meets “Gossip Girl”: noch herzzerreißender, noch glamouröser, noch gefährlicher!


Manhattan, 2118: Im Penthouse des höchsten Gebäudes der Welt feiern die Reichen und Schönen eine rauschende Party. Für fünf von ihnen wird nach dieser Nacht nichts mehr so sein wie zuvor. Die wunderschöne Avery, die intrigante Leda, die verführerische Eris, die verzweifelte Rylin, der ehrgeizige Watt - einer von ihnen wird den Abend nicht überleben.



Meine Meinung 


Die Autori Kathrine McGee hat mit diesem Band eine vollkommen neue und sehr detailliert ausgearbeitet Welt geschaffen. In New York steht ein Tower mit insgesamt 1000 Stockwerken genau an dem Platz, wo früher der Central Park war. Umso reicher man ist, umso weiter oben wohnt man. So ist der Tower in eine Klassengesellschaft eingeteilt.
Das Buch wird aus der Sicht von Avery, Leda, Eris, Rylin und Watt erzählt, die in unterschiedlichen Etagen leben und auch unterschiedlicher nicht sein könnten. Jeder von ihnen hat ein Geheimnis und vollen es um jeden Preis geheimgehalten. So verknüpft sich das Leben dieser fünf Personen durch verschiedene Umstände und am Ende teilen sie ein großes Geheimnis.
Besonders gut war, dass man nicht sofort in die Geschichte hinein geworfen wird, sondern dass erstmal alle Protagonisten und die Welt vorgestellt wird. So geschieht dieser verhängnisvolle Abend ganz am Ende des Buches und man erfährt als Leser erstmal, wie diese Personen überhaupt zueinander gefunden haben.
An sich war es ein sehr spannendes Buch mit tollen Charakteren, die viele Geheimnisse haben und man mit ihnen mitfiebert. An manchen Stellen hätte ich mir noch ein wenig mehr Gefühle gewünscht, da die Entscheidungen von manchen Charakteren ein wenig unlogisch erscheinen, grade wenn es um die Liebe geht.
Der Schreibstil ist sehr flüssig und angenehm zu lesen und man hat keine Probleme in die Gesichte einzutauchen. Durch die fünf verschiedene Perspektiven weiß man als Leser, was die Personen denken und kann auch so viele Entscheidungen besser nachvollziehen. Man ist wie bei Pretty Little Liars der Zuschauer, der die Geheimnisse kennt, aber die andere Leuten um diese Person herum wissen nichts.


Fazit


Ein großartiges Buch, dass mich vollkommen in seinen Bann gezogen hat. Die Charaktere könnten unterschiedlicher nicht sein könnten und auch die hier geschaffene Welt zieht einen vollkommen in seinen Bann. An manchen Stellen hätte ich mir ein wenig mehr Gefühle gewünscht, da manche Entstehungen so ein wenig unlogisch erscheinen.
Insgesamt 4,5 von 5 Sternen.


Mittwoch, 20. September 2017

Top Mittwoch - Rund um den Globus (Deutschland)

September 20, 2017 0 Comments
Hallo ihr Lieben,
wir haben unseren #TopMitwoch ein wenig erweitert und werden ab sofort eine "Rund um den Globus" Tour veranstalten. Dazu suchen wir uns einmal im Monat ein Land raus und werden dazu dann fünf passende Bücher vorstellen, die in diesem Land oder Stadt gespielt haben.
Unser erster Stop wird Deutschland sein und hier könnt ihr jetzt meine Top 5 Bücher sehen, die in Deutschland spielen.
Beim dem aussuchen der Bücher habe ich dann auch ziemlich erschrocken festgestellt, dass ich gar nicht so viele Bücher habe, die in Deutschland spielen und dass obwohl ich ca. 300 Bücher habe.


Top 5 "Der Mund voll ungesagter Dinge" von Anne Freytag 


Ich habe das Buch leider noch nicht gelesen, obwohl ich es schon seit Wochen zu Hause rumstehen habe. Schon seit der ersten Ankündigung fiebere ich dem Buch entgegen, besonders nachdem mir "Mein bester letzter Sommer" so unglaublich gut gefallen hat.



Top 4 "Die Endlichkeit des Augenblicks" von Jessica Koch


Schon nach ihrer ersten Reihe musste ich unbedingt ihr nächstes Buch lesen und war auch wieder total begeistert. Es ist zwar nicht ganz so gut, wie ihre Reihe, hat mich aber trotzdem positiv überrascht.



Top 3 - "Zauber der Johanissnacht" von Martina Dierks


Dieses Buch habe ich das erste Mal mit 10 Jahren gelesen und obwohl das schon 8 Jahre her ist, passt es trotzdem noch zu Jugendlichen. Es ist eine wundervolle Geschichte über zwei Schwestern und eine magische Reise, über die ich leider nicht mehr so viel weiß, aber trotzdem kann ich das Buch immer noch empfehlen.



Top 2 - "Das Leben fällt, wohin es will" von Petra Hülsmann


Das war mein erstes Buch von der Autorin und es hat mich absolut begeistert. Seitdem habe ich noch ein weiteres von ihr gelesen und möchte auch ihre anderen Bücher lesen.
Besonders schön finde ich, dass sie ungewöhnliche Themen miteinbeziehen, die man so noch nicht gehabt hat. So ist in diesem Buch die Werft und das Segeln ganz wichtig.



Top 1 - "Dem Horizont so nah" von Jessica Koch


Dieses Buch verdient definitiv den ersten Platz und wer es noch nicht gelesen hat, sollte es dringend nachholen. Ich habe mir das Buch eigentlich nur gekauft, da es bei Amazon als ebook im Angebot war und über 1.300 positive Bewertung hatte und es hat mich auch nicht enttäuscht.




Dienstag, 19. September 2017

Rezension zu "Im leuchtendem Sturm" (Götterleuchten)

September 19, 2017 0 Comments
Vielen Dank an Netgalley und den HarperCollins Verlag!
*gesponserte Produktplatzierung
Autorin: Jennifer L. Armentrout
Verlag: HarperCollins
Seitenanzahl: 432
Preis: 16,99 Euro
erschienen am 11. September 2017


Inhalt


Die Schlacht gegen die Titanen ist geschlagen! Josie hat ihren Erzfeind Hyperion besiegt, aber der Krieg der Götter ist noch nicht vorbei. Um auf den nächsten Angriff vorbereitet zu sein, braucht Josie dringend Verbündete. Doch bevor sie sich auf die Suche nach den anderen Halbgöttern machen kann, muss sie ihre Kräfte unter Kontrolle bringen – so wie ihre komplizierten Gefühle für Seth. Immer heftiger fühlt sie sich zu ihm hingezogen. Das Problem: Ihre Nähe scheint auch die dunkle Seite des attraktiven Kriegers zu verstärken ...


Meine Meinung


Was mir im ersten Band ein wenig an Spannung gefehlt hat, wird hier wieder wettgemacht. Nachdem Kampf am Ende des letzten Bandes ist kurzzeitig wieder Ruhe eingekehrt, doch das hält natürlich nicht lange.
Die Titanen suchen weiterhin die verbleibenden Halbgötter, Seth kämpft gegen sein dunkles Inneres, Josie versucht sich für den Kampf vorzubereiten und in der Schule tobt ein Kampf zwischen den Rein- und Halbblütern.
Wie schon im ersten Band sind die Charaktere wieder so ausdrucksstark und besonders Seth bekommt man von einer ganz anderen Seite zu sehen. Seine Gedanken sind noch dunkler und er hält sich selbst für nicht wert. Josie ist sein Rettungsanker, aber trotzdem stößt er sie gerne von sich und hält gewisse Dinge von ihr fern.
Josie springt in diesem Band über ihren Schatten und zeigt, dass sie viel Mut in sich trägt. Vor Kämpfen oder Konfrontationen weicht sie nicht zurück und überrascht damit alle. Aber auch im Training macht sie Fortschritte.
In diesem Band ist es besonders spannend, dass Auf und Ab von Josies und Sechs Beziehung mitzuverfolgen und wie sie neben bei noch die Welt retten müssen. Es gibt viele schöne und auch streitlustige Szenen zwischen den beiden. Ihre Wortwechsel zaubern einen so manches Mal ein Lächeln ins Gesicht. Einzig und allein hat mich der erotische Aspekt gestört. Egal wo sie sind oder was sie machen ist von sexueller Anziehungskraft geprägt und an vielen Stellen nervt es einfach.
In diesem Buch kommen auch einige neue und alte Charaktere wieder, die so einzigartig sind, dass man total fasziniert ist.


Fazit


Noch besser als der erste Band. Was es mir im letzten an Spannung gefehlt hat, macht dieser Band alles wieder wett und auch Josies und Seths Beziehung ist ein einziges hin und her. Viele neue Charaktere tragen natürlich zu noch mehr Spannung und auch Humor bei.
Insgesamt 4,5 von 5 Sternen.




Sonntag, 17. September 2017

Rezension zu "Liebe zwischen den Zeilen"

September 17, 2017 0 Comments
Vielen Dank an das Bloggerportal und den Diana Verlag!
*gesponserte Produktplatzierung 
Autorin: Veronica Henry
Verlag: Diana
Seitenanzahl: 368
Preis: 9,99 Euro
erschienen am 14. August 2017


Inhalt


Die kleine Buchhandlung Nightingale Books hat Emilia von ihrem geliebten Vater übernommen. Im Herzen des verschlafenen Städtchens Peasebrook ist sie eine Begegnungsstätte für die unterschiedlichsten Menschen mit ihrem Kummer und ihren Träumen. Doch Julius Nightingale war ein großer Buchliebhaber und kein Buchhalter – der Laden steht kurz vor dem Ruin. Emilia bleiben nur wenige Monate, um diesen besonderen Ort vor einem Großinvestor zu retten. Denn nicht nur sie findet hier Freundschaft und Liebe …


Meine Meinung


Jedes Mal, wenn man ein Cover sieht, dass einen anspricht und den Klappentext liest, hat man gewisse Vorstellungen und Erwartungen zu dem Buch und dieses Buch bildet keine Ausnahme. Ich hatte eine komplett andere Geschichte erwartet und wurde in mehr als nur einer Hinsicht positiv überrascht, denn das Buch handelt nicht nur von Emilia, die alles daran setzt den Buchladen wieder zum laufen zu bringen, sondern auch von vielen weiteren Personen, die in Peasebrook leben.
Man lernt viele verschiedene Charaktere kennen, die alle ihre eigenen Problem haben und man verfolgt ihr Leben bis sie zum Ende des Buches.
Am Ende werden alle Fragen, die während der Handlung aufgewurfen, aber auch alle Nebenhandlungen geklärt und zu einem Ende gebracht. Besonders schön fand ich dabei den kleinen Rückblick, wie Julius Emilias Mutter kennengelernt hat und den Buchladen gekauft hat.
Die Liebe kommt in diesem Buch auf keinen Fall zu kurz und man hat viele schöne kleine Liebesgeschichten, die man spannend verfolgt.
Die Charaktere sind auch so wundervoll vielfältig und unterschieden sich grundlegend voneinander, dass man sich beim lesen nicht langweilt.
Auch der Schreibstil ist sehr flüssig und angenehm zu lesen und man kann das Buch kaum aus der Hand legen. Das Setting in Peasebrook und insbesondere dem Buchladen passt einfach perfekt zu dem Buch und man kann es sich einfach perfekt vorstellen. Wenn man die Beschreibungen vom Buchladen liest, möchte man am liebsten sofort seinen eigenen haben.


Fazit


Es ist ein wundervolles Buch, dass ich jedem Buchliebhaber nur ans Herzen legen kann. Man hat hier nicht nur eine Liebesgeschichte, sondern ganz viele verschiedene und man folgt den Personen durch mehrere Wochen hinweg zu ihrem persönlichem Happy End.
Man kann dem Buch nichts anders als 5 von 5 Sternen geben.

Samstag, 16. September 2017

Rezension zu "This Love has no End"

September 16, 2017 2 Comments
Autor: Tommy Wallach
Verlag: cbj
Seitenanzahl: 321
Preis: 14,99 Euro
erschienen am 4. September 2017


Inhalt


Eine Liebe für die Ewigkeit

Als Parker in einer Luxushotellobby dem faszinierenden Mädchen Zelda begegnet und sie um ein obszön dickes Banknotenbündel erleichtert, ist es vorbei mit seiner Unsichtbarkeit. Denn eigentlich hat er die Kunst perfektioniert, niemandem aufzufallen. Doch die silberhaarige Zelda sieht ihm mitten ins Herz. Und so lässt Parker sich mit ihr auf eine hochriskante Wette ein. Die wird sie beide in einem atemberaubenden Wirbel durch die Nacht tragen, sie werden der Liebe begegnen, dem Glück über den Weg laufen, dem Tod ins Auge schauen und erkennen, was ihnen ihr Leben wert ist. 


Meine Meinung


Nachdem ich das wunderschöne Cover gesehen und den Klappentext gelesen habe, war ich total neugierig auf das Buch. Als ich den Klappentext gelesen hatte, hatte ich eine komplett andere Geschichte erwartet, aber dieses Buch hat mich eindeutig immer wieder überrascht.
Parker spricht schon seit Jahren kein einziges Wort mehr und kann nur durch geschriebene Sachen in seinem Notizbuch kommunizieren. Er lebt in seiner eigenen kleinen Welt und hat mit Leuten im allgemeinen nicht viel zu tun. Als die mysteriöse, geheimnisvolle und intelligente  Zelda in sein Leben tritt, lernt er endlich selbst zu leben und entwickelt sich Schritt für Schritt weiter.
Das ganze Buch wird aus Parkers Sicht erzählt und man kann seine Gefühle und Gedanken nachvollziehen und obwohl der Schreibstil sehr einfach ist, schafft es das Buch die wichtigen Punkte zu vermitteln.
Besonders Parkers Geschichte haben mir gut gefallen und auch die Überschriften am Kapitelanfang. Leider werden am Kapitelanfang oft irgendwelche Sprünge gemacht und man muss sich erst wieder neu orientieren. 
Was ich von Zeldas Geheimnis halten soll, weiß ich auch noch nicht. Für mich ist es ein wenig weit hergeholt und ich dacht echt, dass sie die ganze Zeit lügt. 
Es ist definitiv eine andere Liebesgeschichte, die für ein paar unterhaltsame Stunden sorgt, aber so ganz Überzügen konnte mich das Buch nicht.


Fazit


Etwas anderes als man erwartet. Leider konnte mich die Geschichte und besonders Zeldas Geheimnis nicht überzeugen. Es war aber sehr interessant zu verfolgen, wie Parker langsam über sich hinauswächst und lernt sein Leben richtig zu leben.
Insgesamt 3 von 5 Sternen.

Freitag, 15. September 2017

Rezension zu "All The Pretty Lies - Erkenne mich"

September 15, 2017 0 Comments
Vielen Dank an das Bloggerportal und den Heyne Verlag!
*gesponserte Produktplatzierung 
Autorin: M. Leighton
Verlag: Heyne
Seitenanzahl: 353
Preis: 9,99 Euro/8,99 Euro
erschienen am 14. November 2017



Inhalt


Nichts in ihrem Leben hätte Sloane und Hemi darauf vorbereiten können, was sie miteinander entdecken: Besessenheit und Verstörung, Liebe und Besitzergreifen. Doch was sie vergeblich suchen werden, ist eine Zukunft. Bisher nimmt es keiner von beiden mit der Wahrheit genau. Und schon bald müssen sie feststellen, dass der Teufel im Detail steckt. Im Detail und in den Lügen. Wie weit werden zwei Menschen für die Liebe gehen?


Meine Meinung


Sloane ist endlich 21 Jahre alt und möchte ihre neugewonnene Freiheit genießen. Ihr ganzes Leben lang wurde sie von ihrem Vater und ihren drei Brüdern, die alle Polizisten sind, streng behütet und umsorgt. Doch das soll jetzt vorbeisein.
Als Zeichen dafür will sie sich ein Tattoo machen lassen und das bei dem geheimnisvollen Hemi. Sloane ist selber künstlerisch begabt und nach einigen Hin und Her stimmt Hemi zu sie zu unterrichten. Beide spüren eine Anziehungskraft, der sie einfach nicht widerstehen können. 
Das Buch heißt ja nicht umsonst "All The Pretty Lies" und beide haben Geheimnisse, die der Leser selber auch nur nach und nach erfährt. Was mit einer einfachen und unkomplizierten Liebesgeschichte angefangen hat, entwickelt sich immer weiter zu einem Netzt von Lügen und Unwahrheiten. Leider hat mir an manchen Stellen etwas Spannung gefehlt, da die Gesichte besonders  in der Mitte nicht wirklich weiterkommt. Beide schleichen umeinander herum, aber keiner macht den ersten Schritt. Interessant fand ich diesmal, dass das Thema tätowieren so miteinbeziehen wurde und man viele neue Sachen erfährt.
Der Schreibstil ist auch sehr locker und flüssig und man hat keinerlei Probleme in die Geschichte hineinzukommen. 
Auch die Charaktere fand ich wundervoll. Einmal hat man die schüchterne und unschuldige Sloane, die endlich ein neues Leben haben will und den geheimnisvollen und sehr attraktiven Hemi, der unter seiner harten Schale einen wichen Kern verbirgt. Mir gefällt die Kombination der beiden Charaktere einfach wunderbar.


Fazit


Ein wirkliches schönes Buch, dass am Anfang wie eine unkomplizierte Liebesgeschichte ist und dann  immer mehr Gehemnisse und Lügen auftauchen. Manchmal mangelt es etwas an Spannung, aber im großen und ganzen hat mir das Buch sehr gut gefallen.
Insgesamt 4 von 5 Sternen.

Rezension zu "One Night - Das Versprechen"

Autorin: Judi Ellen Malpas Verlag: Goldmann Seitenanzahl: 544 Preis: 12,00 Euro/9,99 Euro erschienen am 18. September 2017 ...